Kategorie

Koszyk  

Brak produktów

0,00 zł Dostawa
0,00 zł Razem

Koszyk Realizuj zamówienie

Producenci

Newsletter

FILTRIERENDE HALBMASKE FS-17/FFP1 D

Klasse: P1
HZK: 4 x HZK
Norm: EN 149:2001

Anwendung: Nichttoxische Stäube, Agrar- und Nahrungsmittelindustrie, Steinbrüche, Zementwerke, Holzindustrie bei der Verarbeitung von Weichholz (Nadelholz), insbesondere für Stäube solcher Substanzen wie Calciumcarbonat, natürlicher und künstlicher Graphit, Gips, Kreide, Zement, Putz, Marmor, Zinkoxid, pflanzliche Stäube, Zellulose, Schwefel, Baumwolle, Eisenmetallfeilstäube, Kohlenstaub mit weniger als 10% freiem Siliziumdioxid, schützt vor Nebeln flüssiger Aerosole.

Zusätzliche Vorzüge: Der Dreischichtenbau mit dem Schweissung auf den Rändern der Halbmaske und die eingebaute Klappe zum Ausatmen dienend verursachen, dass Widerstände des Atmens sehr klein sind.

Dient: Zu dem Schutz der Atemwege vor den Stäuben, mit den Aerosolen der Teilchen der Konstanten und mit flüssigen Aerosolen zu 4 x HZK.

 

FILTRIERENDE HALBMASKE FS-17V/FFP1 D

Klasse: P1
HZK: 4 x HZK
Norm: EN 149:2001

Anwendung: Nichttoxische Stäube, Agrar- und Nahrungsmittelindustrie, Steinbrüche, Zementwerke, Holzindustrie bei der Verarbeitung von Weichholz (Nadelholz), insbesondere für Stäube solcher Substanzen wie Calciumcarbonat, natürlicher und künstlicher Graphit, Gips, Kreide, Zement, Putz, Marmor, Zinkoxid, pflanzliche Stäube, Zellulose, Schwefel, Baumwolle, Eisenmetallfeilstäube, Kohlenstaub mit weniger als 10% freiem Siliziumdioxid, schützt vor Nebeln flüssiger Aerosole.

Zusätzliche Vorzüge: Die dreischichtige Struktur mit Schweißnaht am Maskenrand und das eingebaute Ausatmungsventil führen zum sehr geringen Widerstand beim Ausatmen.

Dient: Zu dem Schutz der Atemwege vor den Stäuben, mit den Aerosolen der Teilchen der Konstanten und mit flüssigen Aerosolen zu 4 x HZK

 
 
FILTRIERENDE HALBMASKE FS-21/FFP2 D

Klasse: P2
HZK: 10 x HZK
Norm: EN 149:1996

Anwendung: Feste Partikel von mittlerer Toxizität, Asbest-, Aluminium-, Kupfer-, Barium-, Titan-, Vanadiumstäube, Chrom- und Manganstäube, Hartholzstäube, Kohlenstaub mit mehr als 10% freiem Siliziumoxid, Bergbau, chemische Industrie, Hüttenindustrie (Ausführung mit Ventil zum Ausatmen), bei der Bearbeitung des harten Holzes.

Dient: Zu dem Schutz der Atemwege vor den Stäuben, mit den Aerosolen der Teilchen der Konstanten, mit flüssigen Aerosolen und mit den Aerosolen mit der flüssigen zerstreuten Phase zu 10 x HZK
 
 
FILTRIERENDE HALBMASKE FS-21V/FFP2 D

Klasse:
P2
HZK: 10 x HZK
Norm: EN 149:2001

Anwendung: Feste Partikel von mittlerer Toxizität, Asbest-, Aluminium-, Kupfer-, Barium-, Titan-, Vanadiumstäube, Chrom- und Manganstäube, Hartholzstäube, Kohlenstaub mit mehr als 10% freiem Siliziumoxid, Bergbau, chemische Industrie, Hüttenindustrie (Ausführung mit Ventil zum Ausatmen), Hartholzverarbeitung.

Dient: Zu dem Schutz der Atemwege vor den Stäuben, mit den Aerosolen der Teilchen der Konstanten und mit flüssigen Aerosolen zu 10 x HZK.
 
 
FILTRIERENDE HALBMASKE FS-30 V FFP3 D

Klasse: P3
HZK: 30 x HZK
Norm: EN 149:2001 und test der zeitlich verändbaren Erschließung
Zertifikat: CE ediert durch CIOP - Polen

Sie ist das erste Produkt mit einem Zertikikat in Polen, das die Bedingungen der zeitlich verändbaren Erschließung erfüllt. Die Bedingungen werden durch die Norm EN 143:2000, die die Forschungsmetodik der Norm EN 149:2001 beschreibt. Mundmasken werden auf zwei Weisen getestet, einmal mit zwei Aerosolsorten das ist chlorid-natrium und mit einer Nebel von Parafinöl in der Zeit von drei Minuten. Die meisten erhältlichen Mundmasken wurden auf diese Weise getestet, was die Mundmaske FS-30V FFP3 D von den anderen erältlichen unterscheidet ist die Tatsache das sie während des Tests mit der Parafinölnebel eine Stunde durchhält und danach ihren Schutz nicht verliert. Es bedeutet also, dass die Mundmaske eine Qualitäts- ware ist, vor allem hat es eine sehr große Bedeutung für den Nutzer der Mundmaske. Man könnte sich denken, dass durch die große Filtration der Widerstand in der Luftzirkulation größer wird. Bei dieser Mundmaske ist das nicht der Fall.

Anwendung: Hohe Konzentrationen von Atemstäuben, beim Schweißen und Löten, schützt vor Stäuben, die folgende Substanzen beinhalten: Beryllium, Stybium, Arsen, Kadmium, Kobalt, Nickel, Radium, Strychnin, radioaktive Teilchen.

Zusätzliche Vorzüge: Die angewendete Klappe zum Ausatmen erlaubt auf das freiere Loswerden des Überfluss des Wasserdampfes und des Kohlendioxides hervor der Schale. Die auf diese Art verbessert die Behaglichkeit der Arbeit des Nutznießers und verlängernd die Lebensfähigkeit

Dient: Zu dem Schutz der Atemwege vor den Stäuben, mit den Aerosolen der Teilchen der Konstanten und mit flüssigen Aerosolen zu 30 x HZK.

Satz:  Die Mundmaske FS-30V FFP3 D wir ganz aus polnischen Stoffen hergestellt. Die Mundmaske kann verschieden verpackt werden.

 

FILTRIERENDE HALBMASKE FS-930 V FFP3 D

Klasse: P3
HZK: 30 x HZK
Norm: EN 149:2001

Anwendung: Hohe Konzentrationen von Atemstäuben, beim Schweißen und Löten, schützt vor Stäuben, die folgende Substanzen beinhalten: Beryllium, Stybium, Arsen, Kadmium, Kobalt, Nickel, Radium, Strychnin, radioaktive Teilchen.

Zusätzliche Vorzüge: Kompakte, anatomische Form, füllt sich angenehm und sanft an. Die Halbmaske ist mit einer Spezialschicht von Schutzvliesstoff beschichtet, wodurch ihre Nutzdauer verlängert wird. Da das Ventil seitlich and der Halbmaske angebracht wurde, kann man sie während Arbeitspausen zusammenfalten und in die Tasche stecken, ohne sie zu beschädigen.

Dient: Zu dem Schutz der Atemwege vor den Stäuben, mit den Aerosolen der Teilchen der Konstanten und mit flüssigen Aerosolen zu 30 x HZK.